Wolfgang Borchert: Sämtliche Erzählungen

gesprochen von Florens Schmidt

 

Mit seinen Erzählungen antwortet Wolfgang Borchert (1921-1947) auf den Zusammenbruch und die traumatischen Erfahrungen, die der Zweite Weltkrieg hinterlassen hat. Ungeschönt, wahrhaftig und in einer oft expressiven Sprache erzählt Borchert von der Front, von Daheimgebliebenen und Zurückgekehrten.

 

Einfühlsam und ergreifend arbeitet Borchert dabei Trauer, Verlust und Wut der Menschen in einem zerstörten Land auf - und wird damit zu einem der bekanntesten Autoren der deutschen Nachkriegsliteratur.

 

Dem Schauspieler Florens Schmidt gelingt es, die ausdrucksstarken Texte des mit gerade 26 Jahren gestorbenen Autors so zu interpretieren, dass sie noch lange nachhallen.


1 mp3-CD, Download oder Streaming | Spieldauer: 10:12 h
ISBN 978-3-86847-001-7 (CD), Preis: 15,- € (UVP)


beim Verlag downloaden

mp3-CD beim Verlag kaufen

Borchert: Sämtliche Erzählungen

1 mp3-CD

Spieldauer: 10:12 h

15,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit


Pressestimmen

"Mit diesem Hörbuch sämtlicher Erzählungen Wolfgang Borcherts hat der BUCHFUNK Verlag ein akustisches Schatzkästlein produziert ... Sprecher Florens Schmidt (Jahrgang 1984) ist jung an Jahren, aber in der Schauspielkunst sehr erfahren und mit einer klangvollen Stimme beschenkt. Ihm gelingt es,  den Rhythmus von Borcherts Sprache aufzunehmen und das Gefühl, die Intention Borcherts  aufzugreifen, sie nicht nur hör-, sondern auch spürbar zu machen. So zielen die Geschichten mitten ins Herz und klingen lange nach."

ekz.bibliotheksservice, 10. Juni 2019

"[Florens Schmidt] schafft es, Stille und das Gefühl von Nachtschwärze, das die Menschen umgibt, hörbar zu machen. Und ist doch immer wieder ganz bei den Figuren, wie in 'Das Holz für morgen', wo ein zufällig aufgeschnappter Satz den Suizid-Willigen von der Tat abhält. Die hauchfeine Nuancierung, mit der Schmidt transportiert, dass plötzlich wieder Kraft in den jungen Mann fährt, ist von großer Eleganz. Wie die ganze Lesung."

Prädikat "Grandios" im Hörbuch-Magazin der Zeitschrift BÜCHER, Juni/Juli 2019

 "Mit großem Gespür für den Rhythmus von Borcherts Sprache liest Florens Schmidt. Jede Wiederholung erhält so ihren Sinn, verleiht dem Text eine größere Tiefe. Die Erzählungen, die manchmal wortgewaltige und dennoch abstrakte Abhandlungen sein können, verlangen dem Hörer einiges ab. Aber es ist ein Genuss, sich darauf einzulassen - auf präzise Formulieungen, auf philosophische Gedankengänge und existenzielle Fragen."

SWR2, 27. April 2019 (Beitrag von Leonie Berger)

 

"Diese Geschichten finden in dem Interpreten Florens Schmidt eine herausragende Figur, die sie fantastisch verkörpert. Es ist ein Ton, der mich umfängt, der mich beklommen macht. Es sind keine schönen Gefühle, die da produziert werden - aber das ist ja die hohe Kunst von Schmidt, das auszulösen und dabei kontrolliert und gefasst zu bleiben. ... Die Texte sind sehr gut bei ihm aufgehoben; durch seine Interpretation bleiben die Texte sehr lange im Gedächtnis. Das ist eine Aufnahme, die man sich auch noch in vielen Jahren anhören kann."

hr2 Kultur Hörbuchzeit,  27. April 2019 (Martin Maria Schwarz im Gespräch mit Dorothee Meyer-Kahrweg)

 

"Ihm genügte nicht allein das geschriebene Wort – ihn verlangte nach der Magie des Klanges“, heißt es im Nachwort zu Borcherts Gesamtwerk. Insofern hat diese Hörbuchausgabe seiner "Sämtlichen Erzählungen", bei Buchfunk auf einer mp3-CD mit 10 Stunden Laufzeit erschienen, dem begeisterten Vorleser Borchert einen letzten Wunsch erfüllt. Und Sprecher Florens Schmidt kann mit jugendlichem Elan und viel Gefühl für Sprachrhythmus demonstrieren, welch hervorragender Stilist Wolfgang Borchert war.

Bayerischer Rundfunk, B5 aktuell Hörbuch-Tipp, 23. April 2019 (Beitrag von Bernhard Jugel)


Wolfgang Borchert

Wolfgang Borchert wurde am 21. Mai 1921 in Hamburg Eppendorf geboren. Nach einer Schauspielerausbildung wird er 1940 am Theater Lüneburg engagiert. 1941 Einberufung zum Kriegsdienst. Immer wieder kommt er wegen verschiedener Vergehen in Haft und wird zur "Frontbewährung" entlassen. Bereits in dieser Zeit hat Borchert auch mit verschiedenen Erkrankungen zu kämpfen. Nach Gefangennahme und französischer Kriegsgefangenschaft kommt er zu Fuß nach Hamburg, wo er - bereits schwer erkrankt - in der Theaterszene aktiv wird. Im Februar 1947 wird sein Rundfunk-Hörspiel "Draußen vor der Tür" aufgeführt. Am 20. November stirbt Borchert in einem Krankenhaus in Basel in der Schweiz.

Florens Schmidt

Florens Schmidt, geboren 1984 in Berlin, stand schon als Jugendlicher in der Serie "Schloss Einstein" (KiKa) vor der Kamera. Nach seinem Schauspielstudium an der Filmhochschule Babelsberg war er mehrere Jahre fest am Schauspielhaus Hamburg engagiert. Als Sprecher arbeitet er regelmäßig für Synchron und Hörspiel. Seit 2017 ist Schmidt von Berlin aus als freier Schauspieler unterwegs.