Kirsty Loehr: „Eine kurze Geschichte queerer Frauen“

gesprochen von Pan Selle

Ob bekannte Namen wie Virginia Woolf, Marlene Dietrich und Hildegard von Bingen oder bisher (zu Unrecht) unbekanntere wie die der andalusischen Prinzessin Wallāda bint al-Mustakfī, der:des Womanizer:in Catterina Vizzani, der chinesischen Intellektuellen Wu Zao oder der trans* Aktivistin Marsha P. Johnson, die am Stonewall-Aufstand beteiligt war: Kirsty Loehr versammelt sie und noch viele weitere queere Frauen in ihrem außergewöhnlichen Hörbuch feministischer Geschichtsschreibung.

 

Nach dem Hören sehen wir die Welt in ihrem über Jahrhunderte stramm gezogenen heteronormativen Korsett mit neuen Augen. Witzig und frech im Ton spannt Kirsty Loehr einen kritischen Bogen von der Steinzeit bis heute – und eröffnet uns ein unglaubliches Panorama an queeren Frauen, die es unbedingt zu entdecken gilt.

 

»Rasant, unterhaltsam und herrlich anzüglich.«

Kate Lister

 

»Herzergreifend und urkomisch und voller Liebe. Ein wahrhaft geistreicher Volltreffer queerer Geschichte – es zu lesen ist, als würde man ein Geheimnis lüften. Es ist schockierend, romantisch, wütend, und all das schreit aus den Seiten mit dem Bedürfnis, endlich gehört zu werden.«

Connie Glyn

Eine wilde Achterbahnfahrt durch die Geschichte queerer Frauen | erscheint am 15. Mai 2024

als Download und im Streaming | Spieldauer: etwa 4,5 Stunden | ISBN (Download): 978-3-86847-666-8

Buchvorlage: © 2024 Aufbau, Berlin


geschrieben von Kirsty Loehr

Kirsty Loehr ist Schriftstellerin und Englischlehrerin. Sie hat einen Master-Abschluss in transnationalem kreativem Schreiben und liebt Fußball, Geschichte und Humor – allerdings nicht unbedingt in dieser Reihenfolge. Sie lebt in Brighton.

gelesen von Pan Selle

Info folgt.